AGROP NOVA a.s. - výroba velkoplošných vícevrstvých desek | Einfamilienhaus, Prag



Home > Schlagzeilen

Einfamilienhaus, Prag

Es freut uns Ihnen ein Haus präsentieren zu dürfen, welches auf dem Prinzip des klassischen Reihenhauses passiert. Dieses Gebäude wurde auf einem Grundstück errichtet, das an seiner engsten Stelle nur 4m breit ist. Auf Grund seiner außergewöhnlichen Form (Sanduhr) nutzt das Gebäude die Form des Grundstückes optimal aus. Den Architekten ist es gelungen diese Bebauungslücke im Ortsbild optimal zu nutzen. Die hohen Wände spiegeln die Landschaft im Prokop-Tal (Prokopske Udoli) wieder. Dieses Haus lädt zum Wohlfühlen ein, abseits des Lärms der umliegenden „Welt". Ein enger Durchgang bildet die Verbindung zwischen Straße und Garten. Nicht nur durch seine außergewöhnliche Form auch mit so manchen überraschenden Momenten kann das Gebäude im Inneren aufwarten. Durch geschicktes Formenspiel entstehen Lichteinfälle an Orten des Hauses wo man sie nicht erwartet. Im kleinen Innenhof wächst ein Gingko Biloba aus dem „Mesozoischem Zeitalter".Pohledové dřevo v interiéru, ve dvoře roste Ginkgo Biloba

Die formgebende Konstruktion des Hauses wurde mit NOVATOP Massivholzwänden realisiert (Wände - NOVATOP SOLID 84mm a 62 mm, Decken und Dächer- NOVATOP ELEMENT 240mm). Im Großteil des Hauses wurde die Oberfläche aus sichtbarem Holz gelassen, dies unterstreicht die schlichte Eleganz der Innenräume.

Obwohl das Haus nicht Energierückgewinnungs-systeme verfügt, erreicht es die Effizienzklasse A.

Der offene Grundriss ermöglicht die Belüftung des Hauses in Bezug auf die Jahreszeiten und Himmelsrichtungen. Die Abluft wird mittels hybrider Ventilatoren gesichert. Die Heizung des Gebäudes erfolgt über eine Sole - Wasser - Wärmepumpe. Ein Kamin dient als alternative Wärmequelle.

Das Haus nutzt maximal die lokalen und erneuerbaren Materialien mit minimaler CO2-Produktion und hat eine direkte Verbindung mit der Natur. Das Haus strebt nach Selbstversorgung. Die Konstruktion ist aus Holz. Das Dach ist begrünt und wirkt wie ein „Baum im Haus". Die Pflanzen werden zur Regelung der Temperatur und der Luftfeuchtigkeit, sowie zur Filtration und Speicherung von Regenwasser, das vom Rückhaltebecken wiederholt verwendet wird, benutzt. Wenn die Betonwände nach vielen Jahren von Kletterpflanzen bewachsen sein werden, wird das Haus ein Bestandenteil der Natur, des Prokop - Tales sein!

Architekturbüro: ATELIER SAEM ( Michal Procházka, Lukáš Bezecný, Pavel Cihelka, Jiří Deyl)
Ausführung: MAPRI
Konstruktionssystem: NOVATOP - MASSIVHOLZBAUSYSTEM
Beton:TERMITAN
Fenster:JÁNOŠÍK
Wärmepumpe:IVT
Beleuchtung:HORMEN
Kautschuk:NORA - PROINTERIER
Fassade:JAF HOLZ, MAPRI
Dachbegrünung: GREENVILLE
Grafoglas- Design: Anna Chmelová
Verglasung:OGB

Energieklasse: Energieverbrauch: 111kWh/m2/pro Jahr
Nichterneuerbare Primärenergie: 85kWh/m2/pro Jahr

[gallery id="21978" link="file" ids="22008,22003,22007,22006,22002"]

 

 



Schlagzeilen

10.3.2017

HOLZ BAU FORUM Bad Wörishofen 2017

Internationales Holzbau-Forum IHF, das von 22.3. bis 23.3. stattfindet, lädt Sie zum Besuch ein.

weitere Informationen »

1.2.2017

NOVATOP zum ersten Mal auf der Messe Bouwbeurs in den Niederlanden

Unsere schöne hölzerne Ausstellung können Sie vom 6. bis 10. Februar 2017 an unserem Messestand 10.G051 besuchen.

weitere Informationen »


Frühere Berichte »


Jazyk: CZ | EN | DE | IT | FR | ESP