AGROP NOVA a.s. - výroba velkoplošných vícevrstvých desek | Verarbeitung, Transport



Home > Sortiment > Mehrschichtplatten

Verarbeitung, Transport

 

Verarbeitung, Transport   Verarbeitung, Transport   Verarbeitung, Transport

Verarbeitung

Die Mehrschichtmassivholzplatten werden aus Massivholz hergestellt. Die Auslieferungsfeuchtigkeit beträgt 8% +/-2 % in der Nutzungsklasse SWP/1, 10 % +/-3 % bei SWP/2 und 12 % +/-3 % bei SWP/3. Der Naturcharakter von Massivholz bleibt bei diesem Produkt erhalten und deshalb reagiert es auf Temperatur- und/oder Feuchtigkeitsänderungen durch Quellen, bzw. Schwinden. Die unsachgemäße Lagerung vor der Verarbeitung und extreme klimatische Bedingungen bei der Verwendung können Rissbildungen und/oder Deformationen verursachen. Die SWP darf man mit allen üblichen Holzbearbeitungsmaschinen und -geräten, ähnlich wie Massivholz, bearbeiten und die Oberflächenbehandlung kann mit üblichen Methoden durchgeführt werden. In offenen Räumen und im Aussenbereich muss man bei Verwendung der Platten die natürlichen Holzeigenschaften beachten.

Vorsicht: Der Hersteller übernimmt keine Haftung für Beschädigungen, welche durch unsachgemäße Verarbeitung und Anwendung des Produktes (z. B. in ungünstigen klimatischen Bedingungen) oder durch Verstoß gegen Arbeitsempfehlungen und gängigen Verfahren entstehen.
Die aus der Sibirischen Lärche hergestellten Mehrschichtmassivholzplatten sind ausschließlich zur Verwendung im Freien empfohlen. Für Produktbeschädigungen infolge der Verwendung im Innenbereich trägt der Hersteller keine Verantwortung.
Der Hersteller garantiert die in den Datenblättern angeführten Formaldehyd-Emissionswerte nur bei Platten mit geschlossenen Oberflächen. Die Durchbohrung oder das Abfräsen der Decklamellen (z. B. Akustikplatten) können höhere Formaldehyd-Emissionswerte verursachen.
Bei der Verarbeitung entsteht Holzstaub.

Verpackung

Die Mehrschichtmassivholzplatten werden standardmäßig in Pakete mit einer in der Tabelle „Verpackung von SWP“ angeführten Stückanzahl gepackt, auf Kantholzunterlagen (Abstand von ca. 1 m) gelegt, in eine PE-Folie (Schutz gegen Feuchtigkeitsschwankungen, Verunreinigung und teilweise gegen mechanische Beschädigung) gepackt und mit einem Band quer zusammengebunden. Andere Verpackungsweisen sind nach Absprache möglich.

Verpackung

Lagerung

Die Mehrschichtmassivholzplatten müssen in geschlossenen und trockenen Räumen, auf Kantholzunterlagen (Abstand von ca. 1 m) liegend, gelagert werden. Nach dem Auspacken und Entfernen der PE-Schutzfolie ist es empfehlenswert, die Platten mit einer anderen Flächenware, z. B. Spanplatte oder MDF Platte, zuzudecken.

Vorsicht: Die unsachgemässe Lagerung der SWP kann zur Beschädigung führen, für die der Hersteller keine Garantie übernimmt.

Manipulation

Die Pakete mit SWP sind für die Manipulation mittels Front- bzw. Seitengabelstapler und Kran geeignet, mit Rücksicht auf die Kanten, Oberfläche und Verpackungsmaterial des Produktes. Das Richtgewicht eines 2100 x 5000 mm Standardpaketes ist ca. 2500 kg.

Transport

Die Pakete mit SWP werden standardmäßig in LKWs (Kofferaufbau), bzw. in Containern 20‘ und 40‘ transportiert. Eine Richtladung (also ein LKW bzw. 40’ Container) beträgt zirka 40 m3 Nettovolumen SWP.

Vorsicht: Beim Transport unter ungünstigen Witterungsverhältnissen kann es zur Feuchtigkeitsänderungen des Produktes kommen. Deshalb empfehlen wir eine entsprechende Akklimatisierung vor der Verarbeitung.


Jazyk: CZ | EN | DE | IT | FR | ESP